Entspannt auf Touren und im Alltag

Das Li-2 von CONTOURA sei eher ein Rad für entspannte Touren und die alltäglichen Fahrten, schreibt die Bike Bild in ihrem Fahrbericht in Ausgabe 2.2021 ganz treffend: „Ein tolles Trekking-Pedelec für alle, die ihre Touren entspannt angehen möchten.“

Dafür ist es erstens tatsächlich konzipiert (bestätigen hierzu auch noch einmal die Kollegen in der Entwicklung!) und zweitens weist auch die Ausstattung und die entspannt aufrechte Sitzhaltung für den besten Überblick ganz klar darauf hin.

Vor allem der Shimano Steps E5000 Antrieb unterstützt eher moderat und mit dem Anspruch von Shimano, das natürliche Fahrgefühl wie beim Radfahren zu unterstützen. Der ins Unterrohr Akku liefert mit seinen 504 Wh mehr als genug Energie auch für längere Touren.

Schaltung und Motor vereint

Am Li-2 harmoniert der Antrieb zudem mit der automatisch schaltenden Nexus 8-Gang Di2 Schaltung des gleichen Herstellers. Im Automatik-Modus wechselt die Schaltung je nach Trittfrequenz und Tempo die Gänge, was die Schaltung mit einem Piepen ankündigt. Dann sollte man für den flüssigen Schaltvorgang kurz etwas Druck vom Pedal nehmen.

Auch die weitere Ausstattung am Testrad passt für den entspannten Fahrrad-Alltag. Etwa das helle LED-Licht von Busch und Müller, die hydraulischen Scheibenbremsen für gut einteilbare aber hohe Bremskräfte (auch bei Nässe), die gut dämpfenden Schwalbe Big Ben Reifen oder die Federgabel von SR Suntour.

Fazit: „Komplette Ausstattung für Tour und Alltag plus ein Antriebssystem, das viel Arbeit abnimmt. Contoura verbindet ein bewährtes Konzept mit moderner Technik.“

Ausstattungsoptionen

Wobei man im Konfigurator auf www.mein-wunschrad.com wählen kann, ob man das Rad – Als Herren (Diamant), Trapez- oder Tiefeinsteiger-Rahmen – mit Feder- oder mit Starrgabel fahren möchte.

Ebenso kann man sich beim Li-2 entscheiden, ob die Pedal- und Motorkräfte von einer herkömmlichen Kette oder von einem Riemenantrieb auf Hinterrad übertragen haben möchte. So ein Riemenantrieb von Gates kommt ohne Kettenöl aus, hält sehr lange und ist dazu auch noch leise im Lauf.

Alternativ zur Nexus 8-Gang Nabenschaltung gibt es auch die extra für E-Bikes konzipierte Nexus E5-Gang-Schaltung, und auch ein verstellbarer Vorbau lässt sich auswählen.

Dazu gibt es, wie bei allen CONTOURA-Rädern die Wahl zwischen 15 Farbtönen mit Glanz- und Matt-Finish.

Magazin: MyBike 3.2021
Test: Fahrbericht ohne weiteren Vergleich
Ergebnis: siehe Fazit
Alle Ergebnisse: siehe Fazit