Agil, leicht, sicher und fahrstabil!

MYBIKE
  • CONTOURA Al-14

Dass auch Fahrradrahmen in Trapez-Form überaus seitensteif sein können, zeigte das CONTOURA Al-14 Trapez mit seinem Kreuz-Mixte-Rahmen eindrucksvoll bei den muskelbetriebenen Rädern im Testfeld in MyBike 3.2021. Die Seitensteifigkeit ist „herausragend“, und damit, so schreibt die Redaktion, „liegt das Al 14 nicht mehr weit von einem agilen, rassigen Rennrad entfernt.“

Der sogenannte klassische Herrenrahmen „mit Stange“ ist in der Regel die stabilste Form für einen Fahrradrahmen. Die Vorteile von hoher Rahmensteifigkeit: viel Fahrspaß und -sicherheit durch eindeutiges Lenkverhalten und direkte Kraftübertragung. Das MyBike Magazin hat sich daher in Ausgabe 3.2021 gefragt, wie es mit den Rahmensteifigkeiten von aktuellen Tiefeinsteigern und Trapezrahmen aussieht.

Dass auch Fahrradrahmen in Trapez-Form überaus seitensteif sein können, zeigte das CONTOURA Al-14 Trapez mit seinem Kreuz-Mixte-Rahmen eindrucksvoll bei den muskelbetriebenen Rädern im Testfeld.

Die Seitensteifigkeit ist „herausragend“, und damit, so schreibt die Redaktion, „liegt das Al 14 nicht mehr weit von einem agilen, rassigen Rennrad entfernt.“

Einer der sportlichsten Rahmen mit tieferem Durchstieg

Die enorme Seitensteifigkeit erreiche die Trapez-Version des Al 14 durch seine ungewöhnliche Rahmenkonstruktion mit den außen liegenden Parallelstreben, die Steuerrohr, Sitzrohr und Sitzstreben direkt verbinden, erklärt die MyBike. Damit sei der Kreuz-Mixte-Rahmen einer der sportlichsten Rahmen mit tieferem Durchstieg auf dem Markt.

Und was bewirkt die hohe Seitensteifigkeit? MyBike: „Er (der Rahmen) überzeugt auf Anhieb mit flottem Antritt und sicherer, schneller Fahrt, auch dank leichter Laufräder und solider Steckachsen.“

Leichte Laufräder lassen sich mit weniger Kraftaufwand in Schwung bringen und halten. Die Steckachsen – hohle durchgehende und stabile Achsen (anstatt einem Schnellspanner) – tragen wiederum selbst zur Verwindungssteifigkeit bei.

Was auch noch zur flotten Fahrweise beitrug: Im Testfeld der vier Trapezrahmen-Räder war das CONTOURA Al-14 mit 12,1 kg in Rahmengröße 53 cm mit Abstand auch das leichteste Rad.

Ausgestattet war das getestete Rad mit einem 1 x 10-fach Antrieb von Shimano Deore. Die Übersetzungsbandbreite reicht in der Stadt gut aus, in der Testbewertung kam die Wahl jedoch nicht so gut an. Im Konfigurator auf mein-wunschrad.com lässt sich jedes CONTOURA Rad anhand von sinnvoll ausgewählten Ausstattungsoptionen nach Wunsch auf die eigenen Bedürfnisse maßschneidern.

Und welche Schaltung auch immer, so schließt die MyBike den Testbericht: „Die Auswahl an Rahmenfarben und Komponenten ist riesig. Das Al 14 bleibt jedoch immer ein angenehmer, flotter Begleiter.“

Fazit:

Das Al14 Trapez ist ein angenehmer, leichter und flotter Begleiter. Dank des überaus seitensteifen Rahmens und leichten Parts lässt es sich stets schnell beschleunigen und sicher steuern.

Magazin: MyBike 3.2021
Test: 7 Fahrräder und E-Bikes mit tieferem Durchstieg.
Ergebnis: Note 2,3
Alle Ergebnisse: 1 x 1,5, 1 x 1,7, 1 x 1,8, 1 x 2,0, 2 x 2,3, 1 x 2,7